Erich Kästner's KopfErich Kästner ... Kästner für Kinder für Kinder

:-)Vorwort

:-)Wir über Kästner

:-)Wir über uns

:-)Bücher
:-)Hörspiele etc.

:-)Das fliegende Klassen-
zimmer

:-)Emil und die Detektive
:-)Emil und die drei
Zwillinge

:-)Pünktchen und Anton
:-)Das doppelte Lottchen
:-)Der 35. Mai
:-)Die Konferenz der Tiere
:-)Der kleine Mann
:-)Der kleine Mann und
die kleine Miss

:-)Das Schwein beim
Friseur


:-)Wörter und Begriffe

:-)Quiz
:-)Highscore

:-)Links

:-)Mitnehmen

:-)Impressum und
Datenschutz
Pünktchen und Anton

Pünktchen und Anton, zwei Menschen die ihre Unterschiede haben und dennoch Freunde werden.

Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch wieder einmal gelesen und mir ist bewusst geworden, was eigentlich Kästner ausmacht. In diesem Buch gibt es nach jedem Kapitel etwas zum Nachdenken, sei es über Mut, Respekt oder über Freundschaft.

Pünktchen verkauft mit ihrem Kindermädchen gemeinsam Streichhölzer - dabei lernt sie Anton kennen Es ist ein Buch bei dem ich Tränen gelacht habe, aber auch eines wo ich ab und an ins Grübeln gekommen bin. Es zeigt einem den Ernst des Lebens, aber auch den Spaß, den jenes machen kann. Zwar mag es sein, dass Anton dem Emil ein wenig gleicht, aber wie schon Kästner sagte "von dieser Sorte Jungen kann man gar nicht genug erzählen, und Emile und Antone können wir gar nicht genug kriegen!"

Diesen Worten kann ich mich anschließen, während ich immer noch an die tanzende, keulenschwingende dicke Berta denke... :-)))

Es ist ein Buch voller Abenteuer, Gedanken und man sieht ein klein wenig auch was so im Leben eigentlich alles vorhanden ist... :-))

Text: Andreas Unkelbach, Grafik: Claudia Unkelbach


Buch bestellen


© 2001 - 2014 C. und A. Unkelbach
Mit ICRA gekennzeichnet